Donnerstag, Dezember 28, 2006

Was sagt die Bibel über den Sinn des Lebens?

Nach der Weltanschauung der Evolutionstheorie hat das Leben keinen Sinn von einer höheren Instanz bekommen. Der Mensch gibt sich selbst einen Sinn. Er bestimmt, wie er sein Leben gestalten will, was für ihn erstrebenswert ist usw. Wenn er bestimmt, dass er zum Fliegen geboren ist, dann wird er so lange mit den Armen wedeln, bis ihm Flügel wachsen. Dann muss er so lange weiterwedeln, bis sich alle Kreisläufe und Materialien seines Körpers auf das Fliegen eingestellt haben. Irgendwann erkennt er, dass er aus einem anderen Grund lebt, jedenfalls nicht zum Fliegen. Den Grund, warum er lebt, kann nur der angeben, der ihn geschaffen hat. Die Bibel sagt uns, dass sie ein Brief dieses Schöpfers ist, genauer gesagt, ein Liebesbrief. Man kann sagen, dass er uns zum Lieben geschaffen hat, dass er uns lieben kann und wir uns untereinander lieben können. Schauen wir uns die Bibel an: Joh.3,16 "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Gott liebt uns also, er will, dass wir an ihn glauben sollen, und er will uns ewiges Leben geben. Genesis 1,26 "Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.27 Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht." Zum Bild Gottes. Ein Bild ist nicht das Original. Ähnlich mit Gott ist Einiges, das, was die Tiere nicht haben. Im Haustier ist der Gedanke des Herrschens umgesetzt. Matthäus 22, 36 "Meister, welches ist das größte Gebot im Gesetz? 37 Und Jesus sprach zu ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken«. 38 Das ist das erste und größte Gebot. 39 Und das zweite ist ihm vergleichbar: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«. 40 An diesen zwei Geboten hängen das ganze Gesetz und die Propheten." Wo kommt der Sinn her? Die Bibel sagt natürlich noch viel mehr darüber. Wer den Sinn des Lebens kennenlernen will, sollte die Bibel lesen. Wenn nicht, ist seine Suche nicht echt.

Kommentare:

  1. wer hat den jetzt die welt erschafen#

    AntwortenLöschen
  2. Das wird wohl das größte Geheimnis bleiben. Und der Mensch ist zu beschränkt in seiner Denkweise es jemals zu entschlüsseln. Allerdings ohne Geheimnisse im Leben gibt es keinen Fortschritt mehr. Ergo schüren Geheimnisse im Leben die menschliche Neugierde und somit den Fortschritt.
    Kurz, wir werden es niemals beantworten können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Leute ihr habt geschirben uber der Sinn des Lebens.Anworte bitte meine Fragen: Vor Jesus gab die Menschheit und die Erde und einfach alles was wir sehen und kennen.Wer hat alles erschuf? warum brauchte Gott einen Sohn,wenn alles fertig war?

      Löschen
  3. Hallo, die Bibel sagt, dass Jesus Gott ist, also ewig ist. Dass er die Welt geschaffen hat. Alles war gut geschaffen, doch mit dem Ungehorsam der ersten Menschen kam das Böse in die Welt. Der Mensch war von Gott getrennt.
    Die große Rettungsaktion Gottes: Jesus kam in Menschengestalt auf die Erde und nahm die Strafe auf sich, die die Menschen verdient hatten. Er starb diese Todesstrafe am Kreuz. Seine Auferstehung bezeugt, dass auch Deine Sünden weggewaschen sind durch Jesu Blut, wenn Du an ihn glaubst. Das ist Gnade. Schade, dass viele Menschen diese Gnade ablehnen. Warum?

    AntwortenLöschen